Auf den Spuren gelingender Gestaltung.
Wie arbeiten Kreative? Was ist der Schlüssel zu gelingender Gestaltung? Wie entsteht Architektur von Weltruf? Wie macht Gestaltung einen Unterschied? Wie unternehmen Künstler? Wie wird Gestaltung zur sinnstiftenden Identität für eine ganze Region? Auf den Spuren von gelingender Gestaltung begeben wir uns auf eine ganz besondere Reise durch Vorarlberg.
→ Zeit und ort

10. & 11. Juli 2018 - Beginn: 14.00 Uhr (10.07), Ende: 17.00 Uhr (11.07)

Im Wasserturm, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn (Österreich)

→ Die Idee

Am hintersten Winkel des Bodenseeraums lockt zwischen saftigen Wiesen und spektakulären Bergblicken die Bilderbuchkulisse Vorarlbergs. International hoch angesehen als ein zeitgenössisches Architektur-Mekka, gilt die Destination heute als die politisch-kulturelle Identität des Landes. Vorarlberg steht für das Nebeneinander von Tradition und Innovation, Komplexität und Harmonie, ein Wechselspiel aus geforderter Urbanität und ländlicher Idylle. Doch die DNA dieser Region liegt im kreativen Geist, fokussiert auf vier Designpools: Architektur, Handwerk, Kommunikation und Industriedesign.

Gemeinsam unter der Regie des KU Bildungsraumkurators, Designers und Künstlers, Marco Spitzar, geht es auf eine besondere Reise durch diese Kreativregion. Über zwei Tage lang wird dabei in ausgewählten zukunftsweisenden Inspirationstankstellen eingetaucht - von Künstlerateliers, über Werkstätten, Architekturbüros, Museen bis zu Designstudios. Als besonderes Highlight steht eine Führung in einem besonders zukunftsdenkenden Vorarlberger Unternehmen an. Im Dialog mit den kreativen Pionieren wird dabei nicht nur gezeigt, wie gelingende Gestaltung aussehen kann, sondern auch inwieweit Kreativität sinn- und identitätsstiftend wirkt.

Tag 1, Dienstag 10. Juli 2018

·         Beginn 14.00 Uhr: Ankunft und Begrüßung im Wasserturm in Dornbirn

·         Besuch bei marte.marte Architekten in Feldkirch

·         Montforthaus (Hascher Jehle & mitiska wäger architekten, 2015)

·         Johanniterkirche

·         Palais Lichtenstein (marte.marte Architekten, 2018)

·         Anreise Hotel und gemeinsames Abendessen

·         Impuls-Vortrag über die kreative Kraft Vorarlbergs

 

Tag 2, Mittwoch 11. Juli 2018 

·         Gemeinsames Frühstück 

·         Fahrt in den Bregenzerwald

·         Frauenmuseum, Hittisau (cukrowicz.nachbaur architekten 2000)

·         S‘Ernele, Hittisau (Christian Läßer, 2010)

·         Jöslar, Andelsbuch

·         Werkraum, Andelsbuch inkl. Führung (Peter Zumthor, 2000-2013)

·         Mittagessen in Bregenz 

·         KUB Bregenz (Peter Zumthor, 1997) mit Kurator Rudolf Sagmeister 

·         Vorarlberg Museum (cukrowicz nachbaur architekten, 2013)

·         Milchpilz 

·         Ende 17:00 Uhr: Verabschiedung und Heimreise

Programm Broschüre
→ Impulsgeber
Marco Spitzar
KU Bildungsraum für gelingende Gestaltung
→ Impressionen
→ Organisatorisches

Der Teilnahmebeitrag für die zweitägige Reise inkl. Hotelübernachtung und hochwertiger kulinarischer Verpflegung beträgt 480,00 € zzgl. USt..

Das Format ist auf 15 Teilnehmer begrenzt.

KU vergibt für dieses Format verschiedene Teilnahme-Stipendien. Mehr erfährst Du auf unserer Stipendien-Seite.

Bei Interesse melde Dich gerne unter teilsein@kreatives-unternehmertum.com.

Jetzt anmeldenZurück zur ÜbersichtRückblickRückblick
In partnerschaft mit
No items found.
Jetzt anmelden