Die strasse
hatte uns
wieder.
Aus Roadshow wurde Strassenschau. Frisch getauft machte sich der KU Ideenkurier vom 24. bis zum 29. April wieder auf den Weg. Der Reiseplan lautete: 6 Tage an 6 einzigartigen Inspirationstankstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
→ Rückblick
→ Beschreibung
Nachdem wir beim letzten Mal an 9 Haltestellen über 450 Gäste begrüßen durften, haben wir dieses Jahr unsere Koffer mit neuen spannenden Impulsen gefüllt und an neuen unkonventionellen Orten ausgepackt.
Der Fokus dieser Reise war, kreativ unternehmerisches Handeln der Zukunft zu beleuchten und die KU Vision eines Gesellschaftsgestaltertums weiter in die Welt zu tragen.

Dabei sind Perspektiven aus unterschiedlichen Disziplinen aufeinandergetroffen und haben einen angeregten Diskurs über Zukunft, Unternehmertum, Kreativität, Gesellschaft und Neues entfachtet.
An folgenden Orten hat die KU Strassenschau 2017 mit einer Abendveranstaltung Halt gemacht.
→ Tagesberichte der
Strassenschau
→ Route
herunterladen
mehr gefällig?
→ Ideenkurier-Flotte
Dank unserer Ideenkurier-Flotte bestand dieses Jahr die Möglichkeit, mit uns auf Reise zu gehen und die gesamte Straßenschau Strecke von Dornbirn bis nach Hamburg, oder auch nur Teile des Formates – im Sinne von „spring auf, spring ab“ – zu begleiten. Eine Reise zum Staunen.  

Jeden Morgen startete unsere Flotte aus Ideenkurieren vom vorabendlichen Halt mit spannenden Köpfen und einer brennenden Frage im Gepäck. Auf der Straße wurde diese Frage zum Thema und verwandelte die Autofahrt zum nächsten Halt in eine Impuls-Reise des Austausches und der gegenseitigen Inspiration.  

Angekommen am nächsten Halt, konnte der Tag individuell verbracht werden. In München, Nürnberg, Berlin und Hamburg gab es die Möglichkeit bei Design Offices, in den Arbeitswelten von Morgen zu arbeiten, zu verweilen oder Termine wahrzunehmen. Nächster Treffpunkt war die jeweilige KU Strassenschau Abendveranstaltung.  

Schlafplatz in den jeweiligen Orten wurde in gewohnt kreativ unternehmerischer Manier von KU organisiert. Es musste weder in Zelten, Hängematten noch Matratzenlagern übernachtet werden. Nichts hat für einen inspirierenden Schlaf gefehlt.

Aufregend beruhigend.  
In Kooperation mit:
Rückblick.
KU Roadshow 2015
9 Tage, 9 Städte, 9 Ideen.
29 ReferentInnen.
450 UnternehmerInnen.
9 Tage, 9 Städte. Vom 19. bis 27. Oktober 2015 besuchten wir im Vorfeld zum KU Kongress 2016 Deutschlands UnternehmerInnen an besonderen Orten, mit besonderen Impulsen.

→ 19.10 • Düsseldorf, Design Offices
mit Michael Schmutzer, Tim R. Schleicher und Ruediger John

→ 20.10 • Stuttgart, SKYLOFT
mit Oliver Klatt, Andrea Möhringer und Nils-Claudio Sierck

→ 21.10 • Freiburg, kellerWirtschaft
mit Fritz Keller und Hanns-Peter Cohn

→ 22.10 • Zürich, noerd
mit Pascal Dulex, Roger Stämpfli und Michel Péclard

→ 23.10 • Friedrichshafen, Zeppelin Universität
 mit Jan Homann, Prof. Dr. Karen van den Berg, Franz Schabmüller sen., Franz Schabmüller jun., Olga Wieser und Daniel Oppold

→ 24.10 • München, Mixed Munich Arts
mit Christian Jacobs und Carsten Fock

→ 25.10 • Dresden, Villandry
mit Sebastian Harmel, Maximilian Hansen, Mark Offermann und Toni Kiel

→ 26.10 • Berlin, Sammlung Boros 
mit Christian Boros, Van Bo Le-Mentzel und EasyDoesIt

→ 27.10 • Hamburg, vju im Energiebunker mit Anne Meier, Albert Schmitt und Dominic Veken