Unternehmer
tum in Zeiten des (digitalen) Wandels.
Wie geht Gesellschaftsgestaltertum zwischen Digitalisierung, Automatisierung und Robotik?
Gemeinsam haben wir uns bei diesem Aufschlag mit der voranschreitenden digitalen Transformation unserer Arbeits- und Lebenswelten und unserer zukünftigen Rolle als Mensch beschäftigt.
Ein Aufschlag am Puls der Zeit. Ein Aufschlag mit Weitblick. Ein Aufschlag für ein neues Zeitalter.
Ort
22. November – Arena 2036 – Stuttgart
Die Idee
Wohin bewegt sich unsere Wirtschaft? Was bedeuten die fortwährenden technischen Disruptionen für unser Arbeiten und Leben als Mensch? Können wir unsere digitale Zukunft noch steuern? Welche Verantwortung müssen wir tragen? Wie wollen wir in Zukunft leben?

Im Rahmen eines Abendformates haben wir uns mit führenden Köpfen aus den dafür relevanten Fachgebieten den aktuellen und zukünftigen Tendenzen des digitalen Wandels und der damit einhergehenden Veränderung unserer Rolle als Mensch in der Arbeits- und Lebenswelt gewidmet. Greifbar diskutiert wurden dabei Impulse aus der Forschung und Praxis zu zukünftigen technischen Entwicklungen im Bereich der Produktionstechnik, Automatisierung und Robotisierung. Zusammengefunden haben all diese Themen ganz in „KU-Manier“ beim Blick auf deren nachhaltige Wirkung im gesellschaftlichen und ethischen Kontext: Welchen Teil wird diese Entwicklung in der zukünftigen Sinnstiftung des Menschen einnehmen? Wie wird sich unsere gestalterische Rolle in einer zunehmenden technisierten Welt entwickeln?
→ Rückblick
Impulsgeber
Prof. Dr. Thomas Bauernhansl
IFF Universität Stuttgart und Fraunhofer IPA
Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger
Universität Luzern
Christian Jacobs
Earnest & Algernon
Veranstaltungsort
ARENA2036 e.V.
Pfaffenwaldring 19
70569  Stuttgart
Deutschland
© ARENA2036 e.V., Foto: Wolfgang Nebel
In partnerschaft mit